„Hingabe = Selbstaufgabe?“

Am 4. Dezember ist Treffpunkt Benedikt Barmherzigkeitsabend in der Stiftskirche mit Pfarrer Leonard Ozougwu.

Aufgrund der aktuellen Situation kann Treffpunkt Benedikt nicht in der gewohnten Form stattfinden. Wir möchten aber die Zeit des Lockdowns zum Gebet nutzen und laden Euch herzlich ein zum Gottesdienst in der Stiftskirche mit Pfarrer Leonard Ozougwu, der anschließend auch zur Beichte zur Verfügung steht.

Samstag, 4. Dezember 2021

Treffpunkt Benedikt Barmherzigkeitsabend in der Stiftskirche

18:30 Uhr Hl. Messe mit Predigt von Pfarrer Leonard zum Thema „Hingabe = Selbstaufgabe?“

anschl. Anbetung und Beichtgelegenheit

Zum Thema seine Predigt schrieb er uns:

„Wer mir will nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.“ (Lukas 14:27) Mit solchen biblischen Zitaten hat Jesus uns zur Selbsthingabe aufgefordert/berufen – ein Weg zu Glück und zu Freiheit, nicht nur für jetzt, sondern auch für die Ewigkeit. Was heißt das für unser alltägliches Leben? Heißt Selbstaufgabe, dass man sich aufgibt als Persönlichkeit oder dass man den Lebenswillen und die Lebenskraft verliert?
Was also unterscheidet Selbsthingabe, wie Jesus es meint, von Selbstaufgabe? Letztlich wie kann man Jesu Auftrag zur Selbsthingabe in heutiger Zeit leben, ohne von der Selbstaufgabe gefährdet zu sein?

Dr. Leonard Chinedu Ozougwu, geb. 1977, stammt aus Enugu Nigeria, wo er Philosophie und Theologie studierte. 2018 Promotion über den Einfluss der Beziehung zwischen AfrikanerInnen und ÖsterreicherInnen auf neue christliche Riten in Österreich. Als jetziger Pfarradministrator in Schwertberg, Pfarrprovisor in Windhaag bei Perg und in Rechberg ist er bekannt durch seine viel gelesenen Betrachtungen des Bibelwortes, die zeigen wie die Worte der Heiligen Schrift Orientierung, Halt und Kraft im Alltag bieten können.

Wir freuen uns auf sein Kommen!

Bitte beachtet die Covid19-Maßnahmen: Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Gottesdienstes, Einhaltung des Mindestabstands und Händedesinfektion. Wer sich krank fühlt, soll bitte zu Hause bleiben.

Weitere Hinweise:

Zum Jahreswechsel laden wir junge Männer ein, alternativ Silvester zu feiern.

Nähere Infos im Beitrag: Silvester im Kloster – Anders ins neue Jahr

Einladung zur Gebetsaktion: „Ein Herz und eine Seele“