Botschaft des Abtprimas

Virtueller Treffpunkt Benedikt am 6. Juni 2020

Auch im Juni war der Treffpunkt Benedikt Online via Zoom, diese Gelegenheit nutzten wir, um einen besonderen Gast einzuladen: Den obersten aller Benediktiner, Abtprimas Gregory Polan, der auch direkter Chef von P. Bernhard ist. Als Abtprimas leitet er die Zentrale der Benediktiner in Rom und vertritt den Orden beim Heiligen Stuhl.

Wie immer begann der Treffpunkt mit einer Vesper, die musikalisch vom Haus Subiaco gestaltet wurde. Es folgte ein englischer Impuls des Abtprimas, P. Bernhard übersetzte. Gregory Polan sprach ganz besonders zu uns Jugendlichen und strich in 5 Punkten die große Bedeutung der Jugend für die Kirche heraus. Die Jugend ist nicht die Zukunft der Kirche, sondern ihre Gegenwart. Wir werden nicht irgendwann Kirche sein, wir sind Kirche! Jetzt. Auch Papst Franziskus betont das immer wieder. Anschließend konnten Fragen gestellt werden, die der Abtprimas beantwortete, das war v.a. darum interessant, weil er als Amerikaner und Ordensoberer die Kirche auf der ganzen Welt sieht und nicht nur in Europa.

Nach dem Impuls kamen die Ankündigungen: Am 4. Juli wird es endlich wieder einen Treffpunkt von Angesicht zu Angesicht geben! Nach dieser frohen Botschaft spendete Abt Ambros den Schlusssegen, die Agape musste leider wieder individuell stattfinden, doch dafür ist die Freude auf ein Wiedersehen und gemeinsames Feiern im Juli umso größer!